„Jazz in Bestform“

24.09.2016 – triosence

Wenn dem Zehntscheuer-Flügel Flügel wachsen

Da stand unser nichtsahnender Konzertflügel mit abmontiertem Deckel, um sich zu öffnen für einen brillanten Pianospieler und Komponisten namens Bernhard Schüler, dessen Vorbild Keith Jarrett wohl auch ihm zu Höhenflügen verhalf. Die Rede ist von triosence, dem virtuosen Jazz-Trio, das mit Percussion, Kontrabass und Piano am vergangenen Samstag einen Klangkörper in der Zehntscheuer entfachte, der facettenreich, stilistisch vielfältig und dazu noch sehr gut anzuhören war – selbst dann, wenn man nicht als jazzerprobter Hörer dieses Konzert besuchte. Ob Swing oder südamerikanisches Temperament, die drei Musiker überzeugten auf der ganzen Linie durch hörenswerte Kompositionen, virtuose Improvisation und fein abgestimmte Momente. Wir danken Bernhard Schüler, Stephan Emig und Omar Rodriguez Calvo für einen fulminanten Abend!

Bilder vom Auftritt

Presseartikel

Gäubote: „Mit Jarretts Köln-Konzerten den Vater geärgert“

Ihr Kommentar:

Kommentar eintragen





Für Fans unserer Veranstaltungen
Extra für Sie gibt es die praktische 3er Karte:
Als besondere Geschenkidee und zum günstigen Preis von nur 39,– €. Beliebig in einem Kalenderjahr einsetzbar – z.B. zum Besuch von 3 Veranstaltungen oder zum einmaligen Besuch einer Veranstaltung mit 3 Personen. Jetzt bestellen!