„Philotainment & Chansons“

16.01.2016 – Peter Horton

Gitarrenkünstler mit Schmunzel-Lyrik

So etwas haben unsere Besucher noch nie erlebt: Philotainment! Wäre Entersophie das Gegenteil oder dasselbe? In jedem Fall galt es bei Peter Horton die Ohren zu spitzen: in der ewig erscheinenden Ruhe des Blätterns in seinem Büchlein, beim virtuosen brasilianischen Gitarrenspiel mit parallelem Instrumentalgesang, beim persiflierenden Countdown-Song 3, 2, 1, zero … und … woos jetzd? (Wiener Schmäh und eine Portion Wurstigkeit) und bei Textideen, die man in deutschen Liedern eher selten findet – „Ich bin dein Poet, du meine Poesie, du mein Beaujolais, ich dein Burgunder“. Super fanden’s die einen, Fragezeichen hatten die andern. Philotainment heißt also irgendwas in Richtung „nicht ganz eindeutig und wahrscheinlich sogar zweideutig“.

Bilder vom Auftritt

Presseartikel

Gäubote: „Berührungen der musikalischen Art“

Wie hat es Ihnen gefallen?

Kommentar eintragen





Für Fans unserer Veranstaltungen
Extra für Sie gibt es die praktische 3er Karte:
Als besondere Geschenkidee und zum günstigen Preis von nur 39,– €. Beliebig in einem Kalenderjahr einsetzbar – z.B. zum Besuch von 3 Veranstaltungen oder zum einmaligen Besuch einer Veranstaltung mit 3 Personen. Jetzt bestellen!