Vier Runden "Offene Bühne" in Bondorf

21. November 2014 mit
Christoph Bürgin,
Lieder im Schaffhauser Dialekt „chömmer so lo“
Markus Müller, Klavierkabarett
Boys of Bethlehem

Drei tolle Acts bildeten den Abschluss der Offenen-Bühne-Veranstaltungen 2014. Mitreißend gespielt und den Keller zum Schwingen gebracht, haben diesmal auch Künstler, die extra von weiter her angreist sind. Nachträglicher Applaus von uns – ja, eure Auftritte hätten deutlich mehr Publikum verdient als die wenigen, die diesmal dabei waren. Wir wollen sehen, wie wir 2015 mehr Publikumsinteresse an der Offenen Bühne gewinnen können.

Nochmals ein Dankeschön an alle Künstler, die uns die Offene Bühne bisher ermöglicht haben und gleichzeitig ein Angebot an alle, die sich gerne mal versuchen möchten: Ob Musik, Poesie, Slapstick, Zauberkunst, Tanz oder Akrobatik – jeder Auftritt ist willkommen! Bei Interesse einfach eine E-Mail an dirk@fkk-bondorf.de schreiben.

 

17. Juli 2014 mit Jule & Paul und Florian Stresing

Jule, ein 14-jähriges Gesangstalent und ihr Gitarrenpartner Paul spielten vor allem moderne Stücke, darunter drei Eigenkompositionen von Jule. Hut ab vor so viel Emotion und Ausdruck! Was Jule uns präsentierte, klang erwachsen und kunstfertig. Man konnte meinen, ein internationaler Superstar aus dem Radio hätte inkognito einen Auftritt in unseren Gewölbekeller verlegt. Wir wünschen Jule eine große Zukunft, die absolut möglich erscheint.

Mit Florian Stresing, der ein zweites Mal Kostproben seiner Textkunst mit auch ihm den Atem verschlagender Geschwindigkeit vortrug, hatten wir einen interessanten Gegenpart. Wir wetten: Noch nie hat ein Künstler es gewagt, nur mit einem unverstärkten Smartphone als Begleitband aufzutreten! Ein sympathischer Vortrag, dessen gewichtigen Wortlaut man eigentlich in Ruhe nachlesen müsste.

 

15. Mai 2014 mit Michelle Andric, Florian Stresing
und Siegfried Fauser

Wir hatten Spaß mit einer richtig jungen Sängerin (schauen Sie die Bilder an!), die es zu etwas bringen wird, wenn das Singen in den nächsten 10 Jahren ihr Hobby bleibt. Florian Stresing zeigte uns, dass er Text und Ryhthmus im Blut und im Griff hat – weiter so! Siegfied Fauser entführte uns in die Welt großer Songs und spannte den Bogen von Amerika bis zu uns ins Schwabenland.

 

20.03.2014 – mit "Puzzled for Music"
und "Holzklasse"

Einen gelungenen Einstand feierte die Offene Bühne im erstmals reaktivierten Gewölbekeller der Bondorfer Zehntscheuer. Pia Lay sang sich mit ihrer unkomplizierten Art in die Herzen des Publikums und ihr Trio "Puzzled for Music" erntete kräfigen Applaus. Nach den aktuellen Popsongs, die einen Bogen von Sting bis Adele spannten, belebten "Holzklasse" mit Männergesang, zwei Gitarren, Flöten- und Dudelsackklängen die alten Gemäuer mit traditionellen, folkloristischen und naturbetonten Liedern. Unverfälscht, da ohne jede elektrische Verstärkung, bahnten sich die Klänge ihren Weg in die Ohren der Zuhörer. Atmosphäre und Akustik des Gewölbekellers haben ihre erste Bewährungsprobe mit Bravour bestanden.

Presseartikel

Einen Artikel des Gäubote zur Auftaktveranstaltung finden Sie hier.

Sie waren bei Acts auf offener Bühne dabei?
Ihr Kommentar ist willkommen!

Kommentar eintragen





Für Fans unserer Veranstaltungen
Extra für Sie gibt es die praktische 3er Karte:
Als besondere Geschenkidee und zum günstigen Preis von nur 39,– €. Beliebig in einem Kalenderjahr einsetzbar – z.B. zum Besuch von 3 Veranstaltungen oder zum einmaligen Besuch einer Veranstaltung mit 3 Personen. Jetzt bestellen!